Zurück zur Übersicht

Gegenüber Mir

Sprache: dt. / Ger.
Format: 24,5 x 30 cm
ISBN: 978-3-903334-44-1
Preis: 25.00 Euro

Fotohof edition, Bd./vol. 344


Buch bestellen

Asta Cink ist bildende Künstlerin mit Wurzeln im Tanz und im Schauspiel. „Gegenüber Mir“ ist eine Bildergeschichte, die die Fotografie als Möglichkeit der Selbstbefragung und Selbstvergewisserung einsetzt. Die Fotos, Einzelbilder, wie aus performativen Abläufen herausgelöst, mit körnigem SW-Film fotografiert, sind Spuren einer menschlichen Existenz, wie in einem Labor herausgelöst aus jeglichem sozialen Kontext. Das Barthessche „Es-ist-so-gewesen“, das zu jeder analogen Fotografie als Verweis auf die Endlichkeit ursächlich gehört, ist auch in Cinks Bildern ein durchgehendes Motiv. 
 
Der Spiegel ist das tragende Requisit in ihren Fotoperformances. In ihren Fotografien reflektiert er das Gegenüber in gebrochener Form – häufig unscharf oder er verweigert sogar die getreue Abbildung weitgehend. Cink verwendet den Spiegel in seiner Bedeutung als Vanitasmotiv, das auf die Flüchtigkeit und Vergänglichkeit unseres Daseins ständig verweist. 
 
„Er lässt uns über die An- und Abwesenheit unserer Eitelkeit nachdenken. Ist sie vielleicht eine Tugend? Im Streben nach Selbstvergewisserung vervielfältigt sich das Ich, bis es sich selbst umgibt, bis es hinter, zwischen, unter, gegen und vor sich selbst besteht.“
 
„Der Blick in den Spiegel ist für mich wie der Blick in die Kamera.
Die Fotografie ermöglicht mir diese Flüchtigkeit in analogem Filmmaterial festzuhalten.“
 
 
Asta Cink *1981 in Wien. Lebt und arbeitet in Wien.
 
 
 
Text: Cornelia Reiter
deutsch
Design: Asta Cink
2022, Hardcover
24,5 x 30 cm, 64 Seiten
43 SW-Abbildungen
edition: 600
ISBN 978-3-903334-44-1
€ 25 

Beispielseiten



 
Zurück zur Übersicht