Aktuelle Ausstellung: Anna Breit / Rebecca Unz

Ausstellung: 1. April – 28. Mai 2022

Anna Breit. Luise. aus der Serie: Teens (in their rooms)
FOTOHOF edition, 2021
Rebecca Unz. Pascal. aus der Serie: Sensibelchen
 

    
Mit Anna Breit und Rebecca Unz präsentiert der FOTOHOF zwei junge österreichische Fotografinnen, die sich auf unterschiedliche Weise mit der Jugendkultur ihrer Zeit auseinandersetzen.

Die Serie Teens (in their rooms) von Anna Breit, die letztes Jahr als gleichnamiges Buch in der FOTOHOF edition veröffentlicht wurde, ist eine umfassende Sammlung von Porträts Jugendlicher zwischen 13 und 19 Jahren in ihren eigenen Räumen, in der Umgebung, die sie sich selbst geschaffen haben. Zimmer sind für Teenager:innen, die noch bei ihren Eltern leben, der erste Versuch, ihre eigenen Interessen und Haltungen auszudrücken. Diese Rückzugsorte sind die Bühne für das Porträt der Jugendlichen. Anna Breits Fotografien halten diesen Zustand der adoleszenten Entwicklung, diese intensive Zeit der Selbstfindung und Hinterfragung der Identität, fest.
          
Die Protagonist:innen in der Porträtreihe Sensibelchen von Rebecca Unz entstammen dem Freundeskreis der Fotografin in der Grazer Hip-Hop-Szene. Unter bewusstem Verzicht auf die Darstellung aller populären Attribute, Accessoires und Kleidungsstücke, die diese Subkultur aus Musik, Tanz und Lifestyle ausmachen, wählt Rebecca Unz einen möglichst engen Bildausschnitt und konzentriert den Blick auf die Gesichter. Die Serie Projektionsflächen ist eine Dekonstruktion des Prozesses der Porträtaufnahme. Rebecca Unz versucht nicht etwas über das Subjekt zu enthüllen, sondern projiziert ihre Vision bzw. Idee auf den Porträtierten, ähnlich einer Leinwand, um ein visuelles Spiel mit Licht, Ton, Pose und Oberfläche zu schaffen.

 

Im FOTOHOF archiv:
Wolf Suschitzky Preis 2021

Lea Abendstein / Mike Ying

Ausstellung: 31. März − 26. Mai 2022

FOTOHOF archiv / Sparkassenstraße 2 / 5020 Salzburg / Austria
Öffnungszeiten: Di, Mi, Do 15–18 Uhr

Lea Abendstein. Intermezzo. Photographic collage, 30 x 40 cm, 2020
 

Gespräch mit den Preisträger:innen Lea Abendstein und Mike Ying
am Donnerstag, 7. April, 19 Uhr im archiv

 

Künstler:innen der Shortlist:
Aus Österreich: Katharina Bayer, Maurizio Cirillo, Maximillian Schneller, Anny Wass. Aus Großbritannien: Bex Day, Maisie Hill, Les Monaghan, Michaela Ngyidaiova.
Je 4 Künstler:innen aus Großbritannien und Österreich wurden von der Jury auf die Shortlist gesetzt und auch eine Auswahl dieser Arbeiten ist in der Ausstellung zu sehen.

Der "Wolf Suschitzky Photography Prize" wurde vom Österreichischen Kulturforum in London, wohin Suschitzky in den 30er Jahren emigrierte, initiiert. Das Fotohof archiv ist Heimstätte seines fotografischen Nachlasses. Beide Institutionen sehen ihre Verantwortung nicht nur im Erhalt des materiellen Erbes, sondern auch in der Vermittlung seines ideellen Vermächtnisses und seines Zugangs zur Fotografie.

Das Fotohof archiv präsentiert in Kooperation mit dem Kulturforum London die beiden Preisträger_innen: In dynamischen Portraits zeigt Mike Ying (UK) die schwierige Situation professioneller Tänzer:innen während der Covid-19 Pandemie. Lea Abendsteins (AT) vielschichtige Collagen vermitteln die Innenwelt im pandemischen Lockdown und die Auswirkungen auf den Alltag, auf psychische Gesundheit und Familienstrukturen.

 

Im FOTOHOF bibliothek:
VERLAGE ZU GAST 3: HYDRA / INFRAMUNDO

Ausstellung: 1. April  – 30. Juli 2022

Diego Moreno, aus: En mi mente nunca hay silencio, 2021
 

Eröffnung am 31. März 2022 mit einem Gespräch mit Ana Casas Broda

Verlage zu Gast stellt engagierte internationale Publikationsprogramme in der Studiogalerie der Bibliothek vor. Die dritte Ausgabe ist dem mexikanischen Verlag HYDRA Editorial gewidmet.

HYDRA definiert sich als Plattform zur Entwicklung von fotografischen Projekten, die auf Reflexion, Dialog und Zusammenarbeit zwischen Künstler:innen, Institutionen und Verlagen beruht. Das Haus für Fotografie in Mexico City wurde 2012 von Ana Casas Broda, Gabriela González Reyes und Gerardo Montiel Klint als integrativer, flexibler und offener Raum gegründet.
          
2014 wurde das Verlagsprojekt HYDRA Editorial mit der Veröffentlichung mehrerer Fotobücher initiiert, teilweise in Zusammenarbeit mit größeren Verlagen wie RM und La Fábrica.

2018 startete das kollektive Projekt INFRAMUNDO mit der Präsentation von 22 Fotobüchern lateinamerikanischer Fotograf:innen, die aus dem HYDRA-Programm INCUBADORA DE FOTOLIBROS hervorgegangen sind. Dieses Workshop-Programm bietet Autor:innen die Möglichkeit, ihre Bücher mit Unterstützung internationaler Expert:innen, Designer:innen und Kurator:innen zu entwickeln.

 

Newsletter

Aktuell

Inge Morath in Passau

Ausstellung: 4.6. – 28.8.2022, Eröffnung: 3.6., 19h

Literaturfest Salzburg im FOTOHOF

BIlder, Portraits und Kunstfiguren: Samstag, 21. Mai, 17 Uhr

FOTOHOF calling 2022

Open Call bis 30. Juni

LEHEN / SEHEN Galerienspaziergang

Mittwoch, 6. April, 17:30

Manuel Wetscher – Bernards Skript

Book Launch in Wien: 1. April 2022

it’s a book Buchmesse

19. März 2022 in Leipzig

FOTO WIEN Tipp!

Symposium: 18./19. März 2022

FOTOHOF Photo Book Market

im Rahmen der FOTO WIEN: 25. – 27. März

FINISSAGE: 40 Jahre FOTOHOF

12. März, 16–20 Uhr

Bücher schenken:

Sonderpreise auf alle Fotobücher

Polycopies Paris

Buchmesse: 10 – 14 November

Salzburger Buchtage

3. – 8. November 2021 im WIFI

Kunst Trotzt Gewalt

Call for Entries bis 14. November

Frankfurter Buchmesse 20–24 Oktober 2021

FOTOHOF edition Stand: Halle 3.1 / H129

Wolf Suschitzky Prize 2020

Ausstellung im Austrian Cultural Forum London